Craps

Bingo bei RICHTIGSPIELEN.com – Tipps & Strategien zum Bingo

Einführung

Craps kann auf Einsteiger einen etwas beängstigenden Eindruck machen. Es sind dutzende von verschiedenen Wetten möglich und es werden Wörter gebraucht die man vorher noch nie gehört hat. Trotzdem kann man mit dem Wissen von zwei Wetten direkt ins Spiel einsteigen. Was folgt ist die Erklärung der häufigsten Begriffe, mehr oder weniger ihrer Wichtigkeit nach. Man muss nicht alle Wetten kennen um sich gut am Craps Tisch zu schlagen, nur die in denen man sein Geld einsetzt.

Einführung

Die “Pass” Wette ist die grundlegendste Wette beim Craps. Der Großteil der Spieler wettet Pass, weshalb die Spieler immer zusammen zu gewinnen oder zu verlieren scheinen. Dieses einheitliche Verhalten der Spieler ist Teil des Spaß beim Craps.

Wenn ein neuer Werfer die Würfel bekommt wird sein erster Wurf “come out roll” genannt. Falls dieser Wurf eine 7 oder 11 ist, gewinnt die Pass Wette. Falls es eine 2, 3 oder 12 ist verliert die Pass Wette. Andernfalls, bei 4, 5, 6, 8, 9 und 10 wird die geworfene Punktzahl zum “Point”. Dann würfelt der Werfer wieder bis entweder der “Point” kommt oder eine 7. Falls erst der “Point” gewürfelt wird gewinnt die Pass Wette. Falls eine 7 zuerst kommt (genannt “seven-out”) verliert die Pass Wette.

Es ist wichtig auf einen “come out” Wurf zu warten um eine Pass Wette zu machen. Der einfachste Weg zu erkennen in welchem Stadium sich das Spiel befindet ist auf die weiss-schwarze Markierung zu schauen. Auf der einen Seite ist die Markierung schwarz “off”, auf der anderen Seite weiss “on”. Wenn die Markierung auf “off” gestellt ist wird der nächste Wurf ein “come out” Wurf und man kann eine Pass Wette setzen.

Um auf Pass zu wetten legt man seinen Einsatz auf die Bahn mit der Aufschrift “Pass” die sich um den Rand des Tisches zieht. Der Hausvorteil der Pass Wette beträgt 1.41%.

Odds Nebenwette

Craps ist eins von zwei Spielen im Kasino das eine Wette ohne Hausvorteil bietet. (Das zweite ist Video Poker mit seiner Double-Up Wette.) Nach einer Pass Wette, wenn der “Point” festgelegt wurde, hat man die Möglichkeit eine Nebenwette darauf abzuschlißen, dass der “Point” vor der 7 geworfen wird. Die Auszahlung ist 2 zu 1 bei den Augenzahlen 4 und 10, 3 zu 2 bei den Augenzahlen 5 und 9, und 6 zu 5 bei den Augzahlen 6 und 8. Das sind die mathematisch fairen Quoten.

Um eine solche “Odds” Wette zu spielen, setzt man direkt hinter die “Pass” Wette einen weiteren Einsatz. Was die Höhe der “Odds” Wette im Vergleich zur “Pass” Wette angeht wird es einige Restriktionen geben die vom Kasino abhängen. Damit ihre Gewinne ganze Zahlen sind sollten sie auf 5 und 9 gerade Einsätze machen, und auf 6 und 8 Einsätze die durch 5 teilbar sind.

Nicht Passen (Don’t Pass)

Das Gegenteil der Passen Wette, nur bedeutet eine 12 beim “Come Out” Wurf ein Unentschieden (anstatt Gewinn). Der Hausvorteil ist 1.36%  Obwohl der Hausvorteil 0.05% geringer als bei der “Passen Wette” ist werden sie antizyklisch zum Großteil des Tisch gewinnen und verlieren. Vielen Spielern macht das weniger Spaß.

Sie können ebenfalls eine Odds-Nebenwette nach der “Nicht Passen” Wette legen, die gewinnt falls die 7 vor dem “Point” kommt. Die Auszahlungsquoten sind fair.

Kommt (Come) Wette

Wie die Passen Wetten, mit dem Unterschied dass sie nicht beim “Come Out” Wurf gesetzt werden kann. Der Wurf nach dem “Come Out” Wurf zählt für diese Wette als “Come Out” Wurf. Odds-Nebenwette möglich. Hausvorteil 1.41%.

Kommt Nicht (Don’t Come) Wette

Identisch zur “nicht Passen (Don’t pass)” Wette, mit dem Unterschied dass sie nicht beim “Come Out” Wurf gesetzt werden kann. Odds-Nebenwette möglich. Hausvorteil 1.36%.

Place Wetten

“Place Wetten” sind wie die “Odds-Wette”, nur muss man zuvor keine “Pass” oder “Come” Wette gemacht haben. Dafür sind die Quoten schlechter. “Place Wetten” können immer gemacht werden, außer bei einem “Come Out Wurf”.

“Place Wetten” auf 4 und 10 haben einen Hausvorteil von 6.67% (bei Quote 9-5). Auf 5 und 9 einen Hausvorteil von 4.00% (bei Quote 7-5). Auf 6 und 8 einen Hausvorteil von 1.52% (bei Quote 7-6).

Field

Die “field-Wette” beschränkt sich nur auf den nächsten Wurf und gewinnt, wenn die Summe der Würfel etwas anderes als 5 oder 9 ist. Die Quote ist 1-1, außer bei einer Würfelsumme von 2 ist sie 2-1 und bei einer Summe von 12 ist sie 2-1 oder 3-1, je nachdem wie großzügig das Kasino ist.

(der Hausvorteil der “field-Wette” beträgt 2.27% bei einer Quote von 3-1 für die 12, und 5.56% bei einer Quote von 2-1 für die 12).

Bsp: Sie wetten 10 Euro auf “Field”. Es kommt die 2 (beide Würfel zeigen eine 1). Sie gewinnen mit der Quote 2-1, also bekommen sie 30 Euro zurück, bedeutet ein Gewinn von 20 Euro.

Andere Wetten

Es gibt viele andere Wetten beim Craps, aber sind sind entweder ziemlich obskur oder haben einen hohen Hausvorteil. Man kann Craps einfach meistern in dem man die oben beschriebenen Wetten kennt. Damit der Dealer sie nicht in Versuchung bringt eine “Verliererwette” (Wette mit hohem Hausvorteil) einzugehen, merken sie sich, alle Wetten in der Mitte des Tisches sind “Verliererwetten”.